Pharma Brief3 C Schaaber web

lottery loose 1422098 640Der zweite Pharma-Brief in 2020 beschäftigt sich mit folgenden Themen:

Behandlung per Lotterie
Novartis verlost nicht zugelassene Therapie

Die Gentherapie Zolgensma® soll Kindern helfen, die an einer seltenen Muskelerkrankung leiden. Die einmalige Behandlung kostet rund zwei Millionen Euro, das Mittel ist in Europa noch nicht zugelassen. Novartis kündigte Anfang des Jahres an, 100 Einzelgaben zu verlosen.1 Das stößt ebenso wie der hohe Preis auf Kritik. Weiterlesen

Falsche Antwort für Fälschungen
Lomé-Initiative greift zu kurz

Am 18. Januar 2020 zeichneten sieben afrikanische Staatschefs die Lomé Declaration gegen Arzneimittelfälschungen. Auch wenn es Handlungsbedarf gibt, wird Kritik an der Zielrichtung der Erklärung laut: Mehr Kontrollen und härteren Strafen allein werden die Probleme nicht lösen. Weiterlesen

Umweltaspekte der Antibiotikaresistenz
Interview mit Amit Khurana, Indien

Wir sprachen mit Amit Khurana, er ist Direktor des Programms für Lebensmittelsicherheit und Gifte am Centre for Science and Environment (CSE). Die am Gemeinwohl orientierte Organisation in Neu Delhi betreibt selbst Forschung, mischt sich aber auch in politische Debatten ein. Weiterlesen

Wanderausstellung zu Antibiotika-Resistenzen
Kooperationspartner gesucht!

Bald ist es soweit: Im Mai geht unsere neue Ausstellung zur weltweiten Problematik von Antibiotika-Resistenzen an den Start. Die BUKO Pharma-Kampagne sucht Partner, die die Ausstellung an einzelnen Orten gemeinsam mit uns präsentieren wollen.

Win-win oder win-loose?
DPGG-Tagung zu Öffentlich-Privaten Partnerschaften

Am 11.11.2019 veranstaltete die Deutsche Plattform für globale Gesundheit (DPGG) in Berlin unter dem Titel „Win-win oder win-loose?“ eine gut besuchte Veranstaltung zu den Chancen und Risiken Öffentlich-Privater Partnerschaften in der Globalen Gesundheit. Die Pharma-Kampagne hatte die Fachkonferenz mitorganisiert. Weterlesen

Ungesunde Eile
Vorschnelle Zulassung schadet PatientInnen

Wir haben schon häufiger kritisiert, dass die europäische Medikamenten­behörde EMA1 Arzneimittel auf Basis dürftiger Daten zulässt. Vor einem Jahr wurde ein unwirksames Mittel gegen Weichteilsarkome vom Markt genommen. Jetzt stoppt die EMA ein Mittel, das eigentlich Hautkrebs verhindern soll, ihn aber eher fördert. Es scheint aber zweifelhaft, ob die Behörde aus den Vorfällen lernt. Weiterlesen

Straßentheater: Mitmachen!
Wir suchen Auftrittsorte und SchauspielerInnen

Für unser Straßentheaterprojekt „Schluck & weg“ suchen wir dieses Jahr wieder Unterstützung: Weltläden, Organisationen, Vereine oder Schulen können unsere Straßentheatergruppe kostenlos einladen und helfen vor Ort bei der Organisation der Auftritte. Die Laienschauspielgruppe ist im September zwei Wochen lang unterwegs. Ihr Stück thematisiert Antibiotika-Resistenzen weltweit.

Aus aller Welt

  • USA: Konferenz-Interessenkonflikt
  • Deutschland: Mehr Transparenz bei Unis
  • Deutschland privat: Bayer in Charité
  • USA: Kriminelles Marketing

Download: Pharma-Brief 2/2020 [pdf/420kB]

© 2021 BUKO Pharma-Kampagne All Rights Reserved.

Sie finden unsere Arbeit wichtig?

Dann unterstützen Sie uns doch mit einer Spende

… damit wir weiterhin unabhängig berichten können.

Back to Top