IT Schule Indien Fotokannan cc

Seit über 30 Jahren engagiert sich die BUKO Pharma-Kampagne in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Innovative Bildungsmaterialien bieten diverse E-Learning-Kurse der BUKO Pharma-Kampagne. Diese Online-Materialien sind für Fachkräfte in der Entwicklungszusammenarbeit, für Beschäftigte in Gesundheitsberufen oder auch Studierende gedacht. Sie beleuchten medizinische Fachthemen aus entwicklungspolitischer und dezidiert arzneimittelkritischer Sicht und zeigen Handlungsoptionen für MitarbeiterInnen in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit auf. Eine global gerechte Versorgung mit essentiellen Medikamenten und ein rationaler Arzneimittelgebrauch sind dabei unsere Leitmotive.

E-Learning: HIV und Aids

HIV Aids Online KursDieses Online-Tool verschafft Ihnen durch informative Texte, anschauliche Fallbeispiele und nützliche Links einen umfassenden Überblick zu den aktuellen Herausforderungen der globalen Bemühungen gegen HIV. Den Abschluss bilden praktische Hilfestellungen für Ihre Arbeit.

Der E-Learning-Kurs umfasst sechs Module mit Unterkapiteln. Er nimmt vor allem für das Ende von HIV wichtige Schlüsselgruppen und die Präventionsarbeit in den Fokus. Dies kann besonders Personen weiterbilden, die im globalen Süden in Gesundheitsprojekten tätig sind oder in Deutschland zuständig für deren Konzeption und Management. Aber auch die politische Arbeit zu Gesundheitsthemen wird aufgegriffen und die Finanzierenden von entsprechenden Vorhaben angesprochen. Ebenso können Aidshilfen in Deutschland davon profitieren und natürlich alle, die sich für die Probleme der Bekämpfung von HIV interessieren.

Teilnehmende können ein Zertifikat erhalten, wenn sie sich anmelden und erfolgreich Testfragen beantworten. Zum Tool

 

E-Learning: Diabetes

Startbild7Dieser Online-Kurs verschafft Ihnen einen umfassenden Überblick zur Diabetes-Situation weltweit. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem globalen Süden. Die sechs Kapitel reichen von den medizinischen Grundlagen, der Diagnose und Behandlung hin zu einer rationalen Antidiabetika-Auswahl. Fallstudien beleuchten anschließend, wie Länder unterschiedlich betroffen sind und welche Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Praktische Hilfestellungen für Ihre Arbeit runden das Angebot ab.
Mit dem Tool wenden wir uns gezielt an MitarbeiterInnen der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) und humanitären Hilfe. Dabei ist es egal ob Sie im globalen Süden in Gesundheitsprojekten tätig sind oder in Deutschland zuständig für deren Konzeption und Management. Wenn Sie sich in der Advocacy-Arbeit zu Gesundheitsthemen, Ernährung oder Menschenrechten engagieren, sind Sie ebenfalls genau richtig. Auch an FinanziererInnen von entsprechenden Vorhaben richtet sich der Kurs.
Ein Zertifikat kann durch die Bearbeitung der Fragen erworben werden. Zum Tool

 

 E-Learning: Antibiotika-Resistenzen vermeiden

Dieser E-Learning-Kurs zu Antibiotika-Resistenzen bietet Bildungsmaterial für MitarbeiterInnen in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.
Der Kurs spricht - ganz im Sinne des One Health-Ansatzes - vielfältige Aspekte der Gesundheit von Mensch und Tier an und beleuchtet globale Zusammenhänge. Er zeigt, wie Empfehlungen zum rationalen Gebrauch von Antibiotika in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit umgesetzt werden können.
Die sechs Module des Kurses verschaffen einen strukturierten Überblick über die globale Problemlage. Anwendungsbereiche und Errungenschaften, aber auch die verschiedensten Risiken, die mit dem Gebrauch von Antibiotika einhergehen, werden thematisiert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Ländern des globalen Südens. Anschauliche Länderbeispiele und nützliche Links ergänzen das informative Material.

Ein Zertifikat kann durch die Bearbeitung der Fragen erworben werden. Zum Tool.

 

E-Learning: Verhütung

Screenshot ELearning VerhuetungDie Weiterbildung „Sicher verhüten“ richtet sich an MitarbeiterInnen in internationalen Projekten zu Frauengesundheit und Familienplanung.
Ziel der Materialien ist es, die Beratungsqualität vor Ort nachhaltig zu verbessern und damit reproduktive Rechte, Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit von Frauen im globalen Süden zu stärken.
Neben medizinischen und pharmazeutischen Fachinformationen bieten die Materialien grundlegende Informationen über internationale Abkommen und Regelwerke zu reproduktiven und sexuellen Rechten sowie zu internationalen politischen Zielvorgaben im Bereich Mutter-Kind-Gesundheit. Auch praktische Hinweise für die Projektarbeit vor Ort bietet das neue Tool.


Ein Zertifikat kann durch die Bearbeitung der Fragen erworben werden. Zum Tool.

 

 


© 2020 BUKO Pharma-Kampagne All Rights Reserved.

Back to Top