Ten Facts 8 CC.InstantVantage Flickr.Heat wave refresh it with water

bild klimawandel BILD 08 WEHitzewellen können ebenfalls die Gesundheit stark beeinträchtigen. Sie können zu Hitzestress führen und zu erhöhten Todesfällen durch Thrombosen, Nierenversagen, Herz-Kreislauf oder Atemwegs-Erkrankungen. Besonders alte Menschen sind bei extremer Hitze gefährdet. Denn im Alter wird häufig das Herz schwächer. Auch das Durstempfinden lässt nach, was schnell zur Austrocknung des Körpers führen kann.
Jüngste Studien berechneten für den Rekordsommer 2003 in Westeuropa mit Temperaturen von über 40°C rund 70.000 zusätzliche Todesfälle. Auch in Deutschland starben Tausende.1
Forscher der EU-Kommission prognostizieren, dass in der Europäischen Union zum Ende des Jahrhunderts jährlich 152.000 Menschen durch Extremwetterereignisse umkommen werden – fast alle durch Hitze.2

« »


1WHO: 10 facts on climate change and health (Fact 3) [www.who.int/features/factfiles/climate_change/facts/en/index4.html]
2EU Science HUB (2017) Europe to be hit hard by climate related disasters in the future [https://ec.europa.eu/jrc/en/news/europe-be-hit-hard-climate-related-disasters-future]

© 2019 BUKO Pharma-Kampagne All Rights Reserved.

Back to Top