Kampagne

Antibiotika-Resistenzen bekämpfen

Zum Projekt und zur virtuellen Ausstellung

Covid-19

Alles zum Thema

 

Globale Folgen der  Pandemie

Zum Projekt

Großbaustelle Arzneimittelversorgung

Zum Projekt

Zugang zu Krebsmedikamenten

 

Zum Projekt

Im Fokus: Folgen der Pandemie

 

Mutter-Kind-
Gesundheit

 

zum Projekt

Wo bleibt der patientenorientierte Ansatz bei Arzneimittelgesetzgebungen?

Die European Alliance for Responsible R&D and Affordable Medicines ist ein Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Organisationen, die fordert, dass sich die Forschung für Medikamente und andere medizinische Produkte sich am Gesundheitsbedarf der Bevölkerung orientiert. Es sollen Arzneimittel entwickelt werden, die zugänglich und wirksam aber auch erschwinglich sind.

Während der Pandemie hat die weltweit ungleiche Verfügbarkeit von Covid-19-Impfstoffen, Diagnostika und Medikamenten auf erschreckende Weise gezeigt, wie notwendig Regelungen zum Zugang zu den Produkten und die Steuerung von Forschungs- und Entwicklungsprozessen sind.

Die zeichnenden Organisationen der Rome Declaration unterstützen daher grundsätzlich die Europäische Arzneimittelstrategie von November 2020, da diese einen patientenorientierten Ansatz verfolgt und u.a. mehr Transparenz in der Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln vorsieht. Mit der Erklärung, die auch die BUKO Pharma-Kampagne unterschrieben hat, werden nun politische Entscheidungstragende auf nationaler, europäischer und globaler Ebene aufgefordert, die genannten Grundsätze bei künftigen Arzneimittelgesetzgebungen zu berücksichtigen. Anreizsysteme für die pharmazeutische Forschung müssen so gesetzt werden, dass sie dem öffentlichen Interesse dienen.

In der Rome Declaration finden Sie die detaillierten Forderungen an die Politik.

siehe auch: Together for Access to Medicines

 

Aktuelles

14.11.2022

Antibiotikaresistenzen: Wanderausstellung jetzt beim RKI

Einblick in 360-Grad Ausstellung 

Nach Abschluss unseres Projektes zu Antibiotikaresistenzen wanderte unser Weiterlesen ...

04.11.2022

Pharma-Brief 9/2022: Studientransparenz, Profitmargen und Müttersterblichkeit in Peru

Der Pharma-Brief 9/2022 widmet sich folgenden Themen:

Weiterlesen ...
03.11.2022

Studienprotokolle: fünf Jahre später

EMA rudert bei Transparenz zurück

Die Ergebnisse von klinischen Studien müssen spätestens ein Jahr nach Studienende in das öffentlich Weiterlesen ...

19.10.2022

Rome Declaration

Wo bleibt der patientenorientierte Ansatz bei Arzneimittelgesetzgebungen?

Die European Alliance for Responsible R&D and Affordable Me Weiterlesen ...

05.10.2022

Im Schatten der Pandemie

Filmmaterial aus Peru und Südafrika und Podcast-Folge über Ghana online

Wir stellten die globale Gesundheitsversorgung in Corona-Zeiten Weiterlesen ...

16.09.2022

Medikamente für Alle oder für die Reichen?

Justizministerium hört Meinungen zum Patent-Waiver für Covid-19 Produkte

Im Herbst wird die Welthandelsorganisation (WTO) über eine Au Weiterlesen ...


Termine 2022

 

Im November findet unsere Vereinssitzung statt. 

 

Ausblick

Vortragsreise: 21.-28.4.2023
Fachkonferenz Folgen der Pandemie: 28.-29.4.2023