Kampagne

Antibiotika-Resistenzen bekämpfen

Zum Projekt und zur virtuellen Ausstellung

Covid-19

Alles zum Thema

 

Globale Folgen der  Pandemie

Zum Projekt

Großbaustelle Arzneimittelversorgung

Zum Projekt

Vernachlässigte Tropenkrankheiten

 

Zum Projekt

Im Fokus: Folgen der Pandemie

 

Mutter-Kind-
Gesundheit

 

zum Projekt

Wo bleibt der patientenorientierte Ansatz bei Arzneimittelgesetzgebungen?

Die European Alliance for Responsible R&D and Affordable Medicines ist ein Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Organisationen, die fordert, dass sich die Forschung für Medikamente und andere medizinische Produkte sich am Gesundheitsbedarf der Bevölkerung orientiert. Es sollen Arzneimittel entwickelt werden, die zugänglich und wirksam aber auch erschwinglich sind.

Während der Pandemie hat die weltweit ungleiche Verfügbarkeit von Covid-19-Impfstoffen, Diagnostika und Medikamenten auf erschreckende Weise gezeigt, wie notwendig Regelungen zum Zugang zu den Produkten und die Steuerung von Forschungs- und Entwicklungsprozessen sind.

Die zeichnenden Organisationen der Rome Declaration unterstützen daher grundsätzlich die Europäische Arzneimittelstrategie von November 2020, da diese einen patientenorientierten Ansatz verfolgt und u.a. mehr Transparenz in der Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln vorsieht. Mit der Erklärung, die auch die BUKO Pharma-Kampagne unterschrieben hat, werden nun politische Entscheidungstragende auf nationaler, europäischer und globaler Ebene aufgefordert, die genannten Grundsätze bei künftigen Arzneimittelgesetzgebungen zu berücksichtigen. Anreizsysteme für die pharmazeutische Forschung müssen so gesetzt werden, dass sie dem öffentlichen Interesse dienen.

In der Rome Declaration finden Sie die detaillierten Forderungen an die Politik.

siehe auch: Together for Access to Medicines

 

25.01.2024

Abschlusskonferenz 2024: Gesundheit von Frauen und Kindern im Globalen Süden

Konsequenzen der Covid-19-Pandemie, Handlungsoptionen für zukünftige Pandemien und andere gesundheitliche Krisen

Am 5. April richten di Weiterlesen ...

17.01.2024

Straßentheater 2024

Teilnehmende gesucht! 

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit! Unser Straßentheater Schluck&weg geht zwischen dem 2. und 15 Weiterlesen ...

22.12.2023

Pharma-Brief 9-10/2023: Geistiges Eigentum, EU-Pharmapolitik und Memento Preis 2023

Der Pharma-Brief 9-10/2023 widmet sich folgenden Themen: Geistiges Eigentum, Gesetzesentwürfe zur EU-Pharmapolitik und Memento Preis 2023.

Weiterlesen ...
12.12.2023

NT-WIE? VERNACHLÄSSIGTE TROPENKRANKHEITEN IM FOKUS

Wir stellen in fünf Podcast-Episoden, die schrittweise veröffentlicht werden, einige vernachlässigte Tropenkrankheiten (NTDs) und ihre Herausfor Weiterlesen ...

22.11.2023

Rückblick zur Memento Preisverleihung 2023

Erste Impressionen der Preisverleihung, die am 16. November 2023 in der Landesvertretung Hamburg in Berlin stattfand, sind auf der Memento Website Weiterlesen ...

10.11.2023

Pharma-Brief 8/2023: Zugang zu Medikamenten in Kolumbien, UHC und High Level Meetings der UN

Der Pharma-Brief 8/2023 widmet sich folgenden Themen: Zugang zu Medikamenten in Kolumbien, Universelle Gesundheitsversorgung (UHC) und High Level M Weiterlesen ...


Terminkalender 2024

5.4. Konferenz zur Mutter-Kind-Gesundheit in Bielefeld
2.-15.9. Straßentheatertournee - WIR SUCHEN FREIWILLIGE

Siehe auch: Veranstaltungen

 

Newsletter 

Seit einer Weile ist unser eigener Newsletter in Aufbau. Quartalsweise informieren wir - v.a. über unsere entwicklungspolitischen Bildungsprojekte. 
Wer nähere Einblicke in unsere Projektarbeit und Aktionen bekommen möchte, kann sich per Mail anmelden.